Training remote

Joerg
Hallo liebe Dartsfreunde,

Corona zwingt uns dazu unsere Kontakte zu reduzieren. Darts wollen wir trotzdem spielen. Deshalb habe ich mir jetzt eine IP Cam gekauft. Damit kann mein Trainingspartner bei sich zuhause im Livestream verfolgen, was ich werfe. Audio in beiden Richtungen funzt auch.

Eine feste IP Adresse ist dabei hilfreich. Ansonsten helfen Dienste wie DynDNS. Den Livestream müsst ihr per Portweiterleitung im Router freigeben. Achtet darauf, dass nicht alle IP Cams alle Browser unterstützen. Meine Cam unterstützt nur den Internet Explodierer. Das nervt gewaltig! Auch die Auflösung ist wichtig. Mein Einsteigermodell für knapp 30,00 € kann nur 640 x 480. Das ist grenzwertig. Da werde ich nochmal investieren müssen, damit es dann nicht nur funktioniert, sondern auch wirklich überzeugt.


Update 28.11.2020
Ich habe jetzt 4 Kameras ausprobiert. Die erste hat ja zumindest die Grundfunktionen bereit gestellt, aber dann im Detail enttäuscht. Es wurde nur der Internet Explodierer unterstützt und die Auflösung war zu gering. Zwei Kameras haben auf kompletter Linie enttäuscht. Die eine habe ich gar nicht erst ans Laufen gebracht. Die andere konnte ebenfalls nicht alle Browser unterstützen und hatte Probleme sich im WLAN anzumelden. Portweiterleitung ins Internet funktionierte bei ihr auch nicht.

Die vierte Kamera erfüllt jetzt alle Anforderungen. Leider kostet sie auch 150,00 €.

  • Sie unterstützt alle aktuellen Browser ohne zusätzliches Plugin, weil sie HTML5 kann.
  • Bild und Ton können übertragen werden.
  • Angenehme und übersichtliche Web-Oberfläche.

Good Darts und bleibt gesund – stay healthy – mantenerse sano!
Jörg